RC Linz : Anexia Tigers – 32 : 3

03/05/2016 Keine Kommentare Uncategorized Dan Reynolds

Die Oberösterreicher konnten mit einem klaren Sieg über die Tigers die Tabellenspitze erobern, wobei das Spiel trotz letztlich klarem Ausgang lange eine gewisse Spannung hatte, die Gäste sich nicht versteckten. Aber zu Spielbeginn waren die Tigers noch mit den Köpfen in der Kabine, gegen den überfallsartigen Beginn der Linzer , wusste man kein Mittel, so stand es nach 2 Tries (Christoph Kaltenböck & Julian Losbichler) aus guten Lineouts heraus schnell 12:0. Es schien also alles angerichtet für einen weiteren Linzer Kantersieg, die Tigers fanden aber nach und nach zu ihrem Spiel und konnten mit guter Verteidigung bis auf einen verwerteten Treuer-Penalty weitere Punkte verhindern. Kurz vor Seitenwechsel und die ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit waren die Gäste dann phasenweise gefährlich, konnten ihrerseits anschreiben (Penalty Spittaler) und kamen der Tryline nahe. Um es aber wirklich spannen zu machen, fehlte die letzte Präzision im Pass- und Laufspiel. Erst in der 66. Minute war dann alles klar, als Julian Losbichler zu seinem zweiten Try jubeln durfte. Die starke Linzer Ersatzbank sorgte dann noch für einen komfortablen Sieg und letztlich verdiente 5 Punkte.

Der Linzer Trainer Stefan Rothschedl war mit seinem Team nur bedingt zufrieden: “Wir haben uns lange Zeit das Leben selbst schwer gemacht, vor allem das Kick-Spiel hat nicht funktioniert. Da müssen wir lernen, unseren Gameplan besser einzuhalten.”

Anexia-Tigers-Trainer Gilbert Blechschmid meinte, “wir haben 50 der 80 Minuten zufriedenstellend gespielt. Jetzt kommen zwei Spiele, wo wir realistische Chancen auf Siege haben.”

Über den Autor

Hinterlassen Sie eine Antwort

Your email address will not be published. Required fields are marked *